Ausbildung 2017-08-24T05:57:39+00:00

Ausbildung.

Ausbildung hat bei RAEDER einen hohen Stellenwert, denn hier wird für den eigenen Bedarf ausgebildet. Praktikanten bieten wir die Möglichkeit in alle Bereiche unseres Betriebes „hereinzuschnuppern“.

Ihre Ansprechpartnerin ist:

Marianne Merling
Sekretärin, Empfang

Telefon 02161 63638-0
E-Mail senden

Straßenbauer/Straßenbauerin

Straßenbauer/innen stellen den Unterbau sowie den Belag von Straßen, Wegen und Plätzen her und halten Verkehrswege instand. Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre.

Die wesentlichen Ausbildungsinhalte sind:

Einrichten und sichern von Baustellen
Lesen und umsetzen der Ausführungspläne
Abstecken der Baustelle/Trassenführung mittels Vermessungsgeräten
Ausführen von Erdarbeiten
Herstellen des tragfähigen Untergrundes
Aufbringen der Fahrbahndecke aus Asphalt
Versetzen von Randbefestigungen
Verlegen von Pflaster- und Plattenbelägen
Herstellen von Entwässerungsrinnen

Einen Film zu dem Ausbildungsberuf findet ihr unter berufe.tv

Kaufmann/ Kauffrau für Büromanagement

Bürokaufleute erledigen alle kaufmännisch-verwaltenden und organisatorischen Tätigkeiten innerhalb des Betriebes und achten darauf, dass die betrieblichen Informations- und Kommunikationsflüsse reibungslos funktionieren. Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre.

Die wesentlichen Ausbildungsinhalte liegen in den Bereichen:
Organisation, Bürowirtschaft und Statistik
Informationsverarbeitung
Betriebliches Rechnungswesen
Planung und Koordination von Terminen sowie Vorbereitung der Räumlichkeiten bei Besprechungen

Einen Film zu dem Ausbildungsberuf findet ihr unter berufe.tv

Dualer Studiengang Bauingenieurwesen

Seit einigen Jahren gibt es in Nordrhein-Westfalen den Dualen Studiengang im Bauingenieurwesen mit parallel laufender gewerblicher Ausbildung in einem Bauberuf. Dieses attraktive „Studium mit gewerblicher Ausbildung“ kann an der Fachhochschule Köln in Kooperation mit dem Ausbildungszentrum der Bauindustrie in Kerpen absolviert werden. Die Zulassungsvoraussetzungen für den Bachelorstudiengang Bauingenieurwesen in dualer Form sind: Fachhochschulreife (schulischer und praktischer Teil) oder Abitur bzw. vergleichbarer Abschluss und ein Ausbildungsvertrag zum „Gehobenen Baufacharbeiter/-in“ (Geselle), z.B. Straßenbauer/-in.

Vom Besuch der Berufsschule sind diese Studierenden befreit.

Die Vorteile des Studiengangs in dualer Form sind:
beste Berufsperspektiven
Ausbildungsvertrag mit entsprechenden Aufgaben
Ausbildungsvergütung während der Ausbildungszeit
enge Verzahnung von Praxis und Studium
kurze Ausbildungszeit von 4,5 Jahren
zwei Abschlüsse: Gehobener Baufacharbeiter und Bachelor of Engineering

Einen Film zu dem Ausbildungsberuf findet ihr unter berufe.tv